Home / Bartpflege / Bestes Bartöl 2018 – der Vergleich

Bestes Bartöl 2018 – der Vergleich

Mit unserem Vergleich findest du das beste Bartöl in weniger als 5 Minuten.

Endlich sind die Bärte wieder voll im Kommen. Egal ob Anwalt, Hipster, Entwickler oder Sachbearbeiter, eines steht fest, die Zeit der Bärte ist gekommen und sie schmücken immer mehr Gesichter.

Lange Zeit war der Bart out. Doch das hat sich geändert. Der Trend geht klar pro Bart. War er früher im Büro oft noch verpönt, gehört er heute auch in den Chefetagen zum Standard. Wir sagen: gut so!

Direkt zum Vergleich Direkt zu den Testsiegern von Öko-Test
Bartöl

Was du beim Kauf eines Bartöls beachten musst

Bartöl hört sich sehr simpel an und es sollte doch keine Rolle spielen, ob ich das ein oder ander Bartöl kaufe, richtig? Von wegen! Es gibt auch beim Thema Bartöl massive Unterschiede zwischen Qualität, Inhaltsstoffen und Zusammensetzung. Bartöl ist nicht gleich Bartöl!

Es gibt viele Öle, die auf rein natürlicher Basis aufbauen. Dem entgegen stehen Öle auf Mineral-Öl-Basis. Letzteres würden wir dir gerade bei empfindlicher Haut oder wenn du Allergiker bist, eher nicht empfehlen. In unserem Vergleich haben wir daher nur Bartöle ausgewählt, die nicht auf der Basis von Mineralöl sind.

Auf welche Inhaltsstoffe du achten solltest

Die besten Öle zeichnen sich in erster Linie durch das Trägeröl aus, also die Öle, die die Hauptbestandteile des Bartöls ausmachen. Wir haben oben bereits erwähnt, dass du insbesondere auf Mineral-Öl achten solltest. Beruht das Bartöl auf mineralen Ölen, würden wir dir eher raten dich anderweitig umzusehen.

Bartpflege Set

Bartpflege-Set

Nicht alles einzeln kaufen – Bartpflege Set
Mehr Infos

Doch was zeichnet jetzt eine gute Zusammensetzung aus?

Wir können Bartöle empfehlen, die mindestens eines der nachfolgend aufgeführten Öle beinhaltet:

  • Jojoba-Öl
  • Kokusnuss-Öl
  • Sonnenblumen-Öl
  • Avocado-Öl
  • Argan-Öl
  • Oliven-Öl

Es gibt sicherlich weitere gute Öle, die du auch sorglos verwenden kannst. Aber wir wollten uns auf die unserer Meinung nach besten Öle beschränken.

Verzichte idealerweise auf Bartöle, die Mineral-Öl als Trägerstoff verwenden. Wir empfehlen nur Öle, die keine Mineral-Öle verwenden, sondern ausschließlich aus natürlichen Stoffen zusammengesetzt sind.

Sind Öle nicht schlecht für mich und meinen Bart? Wofür Bartöl?

Ganz im Gegenteil. Wenn du einen Bart hast, entziehen quasi die Drüsen oder Wurzeln der Haut Feuchtigkeit. Die Folge ist, dass deine Haut trocken und schuppig wird. Schlimmer noch, bei den allermeisten kommt damit ein starker Juckreiz einher.

Fast jeder, der schon einmal einen Bart hatte, kennt das juckende und beißende Gefühl eines 3-Tage-Bartes. Wenn auch du darunter leidest, können wir dir deshalb nur empfehlen, einmal eines der genannten Öle zu probieren. Du wirst den Unterschied merken.

Ein Hinweis noch: Auch wenn es schwerfällt, denn juckender Bart kann sehr unangenehm sein, Finger weg! Ständiges jucken und kratzen beansprucht die Haut nur zusätzlich und macht den Juckreiz am Ende noch schlimmer.

Bartöl Anwednung

Bartöl lässt den Bart gut riechen

Neben dem Effekt der Feuchtigkeitsspende hat das Öl noch einen weiteren Effekt – den angenehmen Geruch. Ein Teil des Produktes sind nämlich ätherische Öle. Sie verleihen dem Öl die besondere Note, lassen es gut riechen und verleihen dem Öl damit die Essenz.

Du wirst es direkt nach dem Öffnen deines Öls merken und den Duft verspüren. Wichtig ist, dass der Geruch deines Bartöls dezent sein sollte. Insbesondere wenn du auch Parfum verwendest, willst du ja nicht unterschiedliche starke Gerüche Mischen und quasi als Parfumflasche aus dem Haus gehen. Weniger ist manchmal eben mehr.

Was den Geruch eines Bartöls an sich angeht, gibt es sehr viele unterschiedliche Richtungen. Angefangen von Zitrone über Orange oder Vanille bis hin zu hölzernen Düften ist das Spektrum sehr weit. Probiere einfach mal ein paar Öle durch und finden den für dich besten Duft heraus.

Wieviel sollten Öle denn im Bartöl enthalten sein

Viele Öle werden lediglich mit ein oder zwei Trägerölen oder ätherischen Ölen hergestellt. Das macht sie in der Zusammensetzung zwar einfach, aber auch hier finden wir, dass weniger oft mehr ist. Bartöle auf Basis von ein oder zwei Trägerstoffen machen das Öl charmant, wecken Vertrauen und sind einfach aber effektiv.

Einige Hersteller vermarkten Öle mit einer langen Liste von Inhaltstoffen. Dort findest du dann auch mehrere der oben genannten Öle als Trägerbasis. Eine feste Regel, wie viele Öle denn jetzt gut sind, gibt es nicht.

Probiere einfach ein paar Öle aus. Starte mit Bartölen die nur ein oder zwei Trägeröle haben und teste dann nach und nach einfach mal durch, was dir am besten gefällt, was deinem Geruch entspricht und vor allem, wie es auf deiner Haut ankommt.

Das beste Öl wird dir nichts bringen, wenn deine Haut es nicht verträgt oder du den Geruch fürchterlich findest.

Wie oft du das Bartöl verwenden solltest

Sobald du dich für ein Öl entschieden hast, geht es darum, es richtig anzuwenden. Sehe das Einölen deines Bartes als Teil deiner täglichen Routine. Wie das Zähneputzen jeden Morgen solltest du den Bart täglich Ölen. Eine kleine Faustregel ist: Je länger der Bart, desto mehr Pflege benötigt er.

Deinen 3-Tage-Bart musst du sicherlich nicht zwingendermaßen jeden Tag ölen. Aber sobald dein Bart einmal die Länge von 4 Zentimetern und mehr hat, wirst du sehr schnell merken, dass es unangenehm wird, falls du ihn einige Zeit nicht mehr ölst.

Nicht nur, dass die Haut darunter sich anfängt zu schuppen und unter Umständen Juckreiz mit sich bringt, der Bart sieht auch einfach nicht mehr so schön aus. Er glänzt nicht mehr, riecht nicht mehr nach frischen Früchten und macht daher auch schnell einen ungepflegten Eindruck.

Der beste Weg sich also gerade beim Vollbart an die tägliche Ölung zu gewöhnen, ist die Verbindung mit deinen Routinen. Du duschst jeden Morgen und putzt dir anschließend die Zähne? Perfekt, baue deine Bartpflege einfach mit 5 Minuten in den bestehenden Ablauf ein.

Wie du Bartöle richtig anwendest

Wenn du deinen Bart einölen möchtest, gib einfach ein paar Tropfen deines Öls in deine Hände. Wie viele Tropfen das sind hängt dabei ganz von der Länge deines Bartes ab. Je länger desto mehr, natürlich!

Streiche anschließend mit deinen öligen Händen durch den Bart. Du kannst es großflächig einmassieren. Ist dein Bart kürzer kannst du ruhig auch die darunterliegende Haut mit massieren. Ist dein Bart länger, empfehlen wir dir großflächig in den Bart zu greifen und durch das leichte Ballen deiner Faust alle Stellen deines Bartes zu erreichen.

Versuche den ganzen Bart zu massieren. Bei dunklen Haaren wirst du im Licht schnell erkennen, welche Stellen du unter Umständen noch nicht erreicht hast. Denn der Bart sollte bei Lichteinfall durch das Öl schön glänzen.

Bartöl bei dm, Rossmann, Müller und Co.

Auch die großen Drogerieketten haben den Bart-Trend mittlerweile mitbekommen und ihr Sortiment entsprechend angepasst. Bei allen Ketten, sei es dm, Rossmann oder Müller, wirst du Bartöl und weitere Bartpflege-Sets und -Produkte finden.

Zu unserem Bedauern haben die großen Ketten jedoch nur die etablierten Markenhersteller wie L’Oreal, Nivea oder Douglas im Angebot. Wir sind der Meinung, dass es hier bessere Alternativen gibt – sowohl was die Inhaltsstoffe als auch was das Preis-Leistungsverhältnis angeht.

Wir raten dir daher, zum Online-Shop deines Vertrauens zu gehen, um dir dort das für dich beste Bartöl zu holen. Die Auswahl ist ungemein größer und du findest qualitativ und preislich bessere Produkte als in den Drogeriemärkten.

Stiftung Warentest/Okö-Test/Fachzeitschriften: Bartöl im Test

Stiftung Warentest hat bis Stand heute (September 2018) noch keinen dedizierten Test für Bartöle vorgenommen. Allerdings hat die Fachzeitschrift Ökö-Test 15 Bartpflegprodukte einem umfangreichen Test unterzogen und ausgiebig verglichen. In das Ergebnis eingeflossen sind sowohl die Inhaltsstoffe, als auch etwaige und erweiterte Mängel. Testsieger bei Öko-Test sind das Bartöl von Bergland und Karstein & Bosch. Den dritten Platz belegt das Bartöl von Oak. Hier geht es zum ausführlichen Testbericht bei Öko-Test.

Kastein & Bosch Bartöl

Jetzt ansehen

Bergland Bartöl

Jetzt ansehen

Oak Bartöl

Jetzt ansehen

Alle Tests in einer Übersicht:

Institut
Titel
Ausgabe
Testsieger
Testurteil
Öko-Test
15 Bartpflegeprodukte im Test
sehr gut

 

Hinweis: Bärte liegen aktuell voll im Trend und der Markt für Bartpflege-Produkt boomt. D.h. es kommen ständig neue Bartöle, geänderte Rezepturen oder gar neue Varianten von Bartölen auf den Markt oder alte Produkte fallen gar weg. Wir versuchen stets die besten Bartöle zu finden, durch die hohe Dynamik hinken unsere Empfehlungen jedoch unter Umständen noch etwas hinterher.

Zum Schluss können wir dir nur noch raten, deinen Bart zu genießen. Es gibt nichts männlicheres, als einen langen, schönen und gepflegten Männerbart. Und dafür haben wir hier noch einmal die besten 5 Bartöle im Vergleich für dich:

Die 5 besten Bartöle im Vergleich

Bestseller
Oak Bartöl
Camden Bartöl
Mr. Burtons Bartöl
Fair Trade Öl
Satin Naturel Bartöl
Mr. Bear Woodland Bartöl
OAK Beard Oil - Bartöl
Der VERGLEICHSSIEGER 06/2018*: Bartöl/Beard Oil von Camden Barbershop Company - ORIGINAL - rein natürliche Bartpflege - frischer Duft
Bartöl - Mr. Burton´s Beard Oil - CLASSIC - unverwechselbarer Duft - 50ml Bart Öl für die Bartpflege - TESTSIEGER 2018 - Made in Germany mit Arganöl Tierversuchsfre
Der SIEGER 2018*/ Bartöl in Bio Qualität 100ml / Doppelte Größe/Mit Fair Trade Auszeichnung/Intensive Bartpflege/Bart Öl mit einzigartigem Duft in Lichtschutz Glasflasche/Made in Germany
Mr. Bear Familie Bartöl Woodland, 30 ml
Inhaltsstoffe
Traubenkernöl, Bio-Mandelöl, Bio-Brokkolisamenöl, Brokkolisamenöl, Sanddornkernöl, ...
Mandelöl, Arganöl, Zedernholzöl, Limettenöl
Mandelöl, Aprikosenkernöl, Arganöl, Traubenkernöl, Jojobaöl, Ätherische Öle
Mandelöl, Arganöl, Jojoaöl, Aprikosenöl, Traubenöl, Zitronenöl, ...
Jojobaöl, Mandelöl, Aprikosenöl, Hagenbuttenöl
Menge
30 ml
100 ml
100 ml
100 ml
30 ml
Prime
Rezensionen
Preis
38,46 EUR
9,90 EUR
24,95 EUR
24,97 EUR
12,45 EUR
Bestseller
Oak Bartöl
OAK Beard Oil - Bartöl
Inhaltsstoffe
Traubenkernöl, Bio-Mandelöl, Bio-Brokkolisamenöl, Brokkolisamenöl, Sanddornkernöl, ...
Menge
30 ml
Prime
Rezensionen
Preis
38,46 EUR
Bestellen
Camden Bartöl
Der VERGLEICHSSIEGER 06/2018*: Bartöl/Beard Oil von Camden Barbershop Company - ORIGINAL - rein natürliche Bartpflege - frischer Duft
Inhaltsstoffe
Mandelöl, Arganöl, Zedernholzöl, Limettenöl
Menge
100 ml
Prime
Rezensionen
Preis
9,90 EUR
Bestellen
Mr. Burtons Bartöl
Bartöl - Mr. Burton´s Beard Oil - CLASSIC - unverwechselbarer Duft - 50ml Bart Öl für die Bartpflege - TESTSIEGER 2018 - Made in Germany mit Arganöl Tierversuchsfre
Inhaltsstoffe
Mandelöl, Aprikosenkernöl, Arganöl, Traubenkernöl, Jojobaöl, Ätherische Öle
Menge
100 ml
Prime
Rezensionen
Preis
24,95 EUR
Bestellen
Fair Trade Öl
Satin Naturel Bartöl
Der SIEGER 2018*/ Bartöl in Bio Qualität 100ml / Doppelte Größe/Mit Fair Trade Auszeichnung/Intensive Bartpflege/Bart Öl mit einzigartigem Duft in Lichtschutz Glasflasche/Made in Germany
Inhaltsstoffe
Mandelöl, Arganöl, Jojoaöl, Aprikosenöl, Traubenöl, Zitronenöl, ...
Menge
100 ml
Prime
Rezensionen
Preis
24,97 EUR
Bestellen
Mr. Bear Woodland Bartöl
Mr. Bear Familie Bartöl Woodland, 30 ml
Inhaltsstoffe
Jojobaöl, Mandelöl, Aprikosenöl, Hagenbuttenöl
Menge
30 ml
Prime
Rezensionen
Preis
12,45 EUR
Bestellen