Home / 7 Bartshampoos im Vergleich + [Anwendung, Inhaltsstoffe & mehr]

7 Bartshampoos im Vergleich + [Anwendung, Inhaltsstoffe & mehr]

Bartshampoo – unnützes Pflegeprodukt oder notwendiges Pflegemittel für jeden Bartträger? In diesem Artikel erfährst du von der Anwendung über die Inhaltsstoffe bis hin zu den besten Bartshampoos im Vergleich alles.

Direkt zum Vergleich Direkt zu veganen Bartshampoos
Bartshampoo Vergleichstest

Was ist Bartshampoo und wofür verwendest du es

Die Frage erklärt sich eigentlich fast von selbst. Genau wie dein Haupthaar benötigt auch dein Barthaar eine spezielle Pflege. Barthaare sind in der Regel krauser als dein Haupthaar, jucken sehr viel schneller auf der Haut und sorgt für unter Umständen für Irritationen.

Daher ist es durchaus empfehlenswert, den Bart mit einem speziell dafür ausgelegten Bartshampoo zu pflegen. Das gibt nicht nur dem Barthaar die notwendige Pflege, macht ihn weich und geschmeidig, sondern beruhigt auch die daraunterliegende Haut für weniger Juckreiz und Hautirritation.

Auch Stiftung Warentest empfiehlt aufgrund der Vielzahl an Keimen im Bart die regelmäßige Verwendung von Bartshampoo.

Barthaar ist weniger fettend als Kopfhaar

Die Talgdrüsen deiner Barthaare sind hinsichtlich ihrer Funktion nicht ganz identisch zu den Talgdrüsen auf dem Haupthaar. Die Talgdrüsen im Barthaar fetten den Bart in der Regel nicht so gut wie die Talgdrüsen deines Haupthaars. Das sorgt dafür, dass der Bart weniger „geschmiert wird“, trockener ist und andere Pflege benötigt als normales Kopfhaar.

Laut Ludgar Neumann, einem Forscher von Kosmetikartikeln, liegt trockene, juckende oder gereizte Haut unter dem Bart sehr häufig an der falschen Pflege.

Die Wirkung und der Unterschied zu normalem Shampoo

Haarshampoo ist im Vergleich zu Bartshampoo mit entfettenden Inhaltsstoffen versetzt. Das hat den Grund, dass fettige Haare ein sehr häufiges „Problem“ sind und natürlich nicht sonderlich Chick aussehen.

Diese Inhaltsstoffe sorgen aber gleichzeitig bei der Verwendung auf dem Barthaar dafür, dass der Bart und insbesondere die Haut unter dem Bart austrocknet. Schuppen, Juckreiz und Hautirritationen können eine Folge der falschen Bartpflege sein.

Die stark entfettende Wirkung von normalen Shampoos auf das Barthaar ist eher negativ. Viele Bartträger pflegen ihren Bart mit Bartöl oder Bartbalsam, um ihm die notwendigen Nährstoffe zu verleihen und die Haut weniger anfällig für Irritationen zu machen. Normales Shampoo wirkt hier zu aggressiv.

Hilft Bartshampoo gegen Schuppen?

Das Problem von schuppigem Haar kennen Bartträger nicht nur vom Haupthaar. Manche Männer neigen auch beim Barthaar zu Schuppenbildung analog dem Kopfhaar.

Wenn dein Bart von Schuppen betroffen ist, solltest du zunächst die Ursache überprüfen. Sind es wirklich die Haare die Schuppen oder ist die Haut darunter so trocken, dass Hautschuppen aufgrund der Trockenheit sich im Bart verfangen haben.

Wenn du also wirklich von Bartschuppen betroffen bist, kann Bartshampoo dir dabei helfen, die Schuppen loszuwerden.

Wie und wie oft du Bartshampoo verwenden solltest

Hier kannst du dich sehr gut an der Pflege deines Kopfhaars orientieren. Je nach Verschmutzungsgrad solltest du deinen Bart in etwa 2-3 Mal pro Woche mit einem milden, natürlichen Bartshampoo waschen.

Auch wenn du dein Haupthaar unter Umständen häufiger mit Shampoo wäschst, solltest du den Bart nicht zu oft mit Bartshampoo reinigen. Eine zu häufige Verwendung von Shampoo kann sowohl dein Haupt- als auch dein Barthaar austrocknen lassen und die Haut darunter ebenso stark strapazieren.

Häufig können kleinere Verunreinigung einfach mit Wasser und ohne jegliche Pflegemittel und Shampoos bereinigt werden. Auch nach dem Sport hilft oft eine ausgiebige Dusche mit viel Wasser für das Barthaar schon, um unangenehme Schweißgerüche zu entfernen und den Bart vollständig zu reinigen.

Bartshampoo oder Bartseife – Unterschied und wann du was verwendest

Als kleine Faustregel gilt: Je höher der Verschmutzungsgrad deines Bartes ist, desto eher solltest du Bartseife verwenden. Für die „Standard-Wäsche“ empfiehlt sich die Verwendung von Bartshampoo.

Wenn du beispielsweise an einem Extrem-Lauf wie Tough-Mudder mitgewirkt hast und dein Bart voller Schlamm, Schweiß und sonstiger Verschmutzungen ist, solltest du wohl eher zur Bartseife als zu einem Bartshampoo greifen.

Manchmal lassen sich hohe Grade an Verschmutzung durch Bartseife einfach besser entfernen als durch Shampoo.

Auch Rückstände anderer Bartpflegeprodukte wie Bartbalsam, Bartwichse oder Bartöl lassen sich je nach Shampoo nicht immer Rückstandslos entfernen. Mit Bartseife wirst du so gut wie alles aus deinem Bart wieder Rückstandslos rausbekommen.

Allerdings natürlich auch auf Kosten des Pflegefaktors. Wo viel Schmutz entfernt werden muss, müssen die Inhaltsstoffe entsprechend angepasst werden. Bartseife hat einen viel geringeren bzw. garkeinen Pflegeeffekt für den Bart. Daher ist Seife für eine regelmäßige Bartreinigung absolut ungeeignet.

Wir empfehlen daher Bartseife nur mit Bedacht zu verwenden. In etwa einmal im Monat wäre ein sehr guter Rhythmus. Abhängig natürlich von deiner Bartpflege Allgemein und deiner sportlichen Aktivität.

Einfache Faustregel: Je höher der Verschmutzungsgrad deines Bartes ist, desto eher benötigst du Bartseife. Für die regelmäßige Reinigung deines Bartes ist Seife jedoch zu aggressiv. Wähle es daher mit bedacht. Wir empfehlen höchstens einmal im Monat den Bart mit Bartseife zu reinigen.

Die richtige Anwendung

Die Häufigkeit der Verwendung von Bartshampoo haben wir ja hinreichend erläutert – in etwa 2 bis 3 Mal pro Woche Bartshampoo reichen vollkommen aus.

Die Anwendung ist relativ einfach und analog zu Shampoo für das Haupthaar. Einfach ein walnussgroßes „Stück“ Shampoo in die Hand geben und in den nassen Bart einmassieren. Bartshampoo schäumt häufig nicht ganz so stark wie normales Haarshampoo.

Wenn du mit beiden Händen in den Bart greifst, kannst du auch in den hintersten Ecken etwaige Verschmutzungen lösen und mit Shampoo waschen.

Nach der Anwendung von Bartshampoo solltest du deinen Bart und die darunterliegende Haut mit ausreichend Feuchtigkeit versorgen. Das hilft dabei die Haut und den Bart selbst nicht austrocken zu lassen. Entsprechende Cremes, Bartöl oder Bartbalsam können hier Abhilfe schaffen.

Perfekte Pflege mit Bartöl nach dem shampoonieren

Nach der Anwendung von Bartshampoo ist das Barthaar und die unter dem Haar liegende Haut häufig von Feuchtigkeitsmangel geplagt. Bartöl oder Bartbalsam kann hier Abhilfe schaffen, dem Haar und der Haut Feuchtigkeit spenden und damit für die notwendige Pflege sorgen.

Gerade wenn der Bart häufig juckt, schuppt oder die Haut Irritationen aufweist kann die falsche Pflege oder zu wenig Feuchtigkeit eine Ursache dafür sein. Versuche einfach mal den Bart einige Zeit nach der Reinigung mit entsprechenden Pflegeprodukten zu behandeln. In den meisten Fällen löst das die genannten Probleme dann.

Inhaltsstoffe von Bartshampoo

Natürliche Inhaltsstoffe sollten auch beim Bartshampoo präferiert werden. Wie bei anderen gängigen Kosmetikartikeln auch, gibt es hinsichtlich der Inhaltsstoffe große Unterschiede. Einige Produkte versprechen zwar hohen Glanz oder besonders weiche Barthaare, das geht häufig jedoch nur mit bestimmten chemischen und synthetischen Stoffen einher. Achte bei der Wahl des richtigen Bartshampoos darauf, dass es frei von synthetischen Duft- und Farbstoffen, Silikonen, Parabenen und Rohstoffen auf Mineralölbasis ist.

Bartshampoos ohne Parabene, Silikone und Sulfate

Wir empfehlen Shampoos, die frei von synthetischen Duftstoffen, Parabenen, Silikonen oder Mineralöl sind. Warum genau erfährst du hier.

Silikone

Parabene, Silikone und Duft- oder Farbstoffe sorgen zwar für weiches, leicht kämmbares und gut duftendes Haar, jedoch auf Kosten der darunter liegenden Haut und Gesundheit.

Silikone beispielsweise sind nicht wasserlöslich und legen sich quasi um das Barthaar und über die darunterliegende Haut. Haut und Haar werden regelrecht versiegelt und ein „Atmen“ ist nicht mehr möglich. Das ist jedoch wichtig, um beispielsweise die Giftstoffe ausleiten zu können. Ist alles versiegelt, muss der Körper die Giftstoffe einlagern, was wiederum über kurz oder lang zu Hautirritationen oder gar Erkrankungen führen kann.

Mehr über Silikone könnt ihr in diesem Artikel nachlesen.

Parabene

Parabene verhindern nachweislich das Wachstum von Bakterien oder Pilzen. Daher ist es in sehr vielen Kosmetikartikeln Bestandteil der Inhaltsstoffe. Zwar ist der Einsatz und die Auswirkung von Parabenen auf beispielweise den Hormonhaushalt umstritten, jedoch sind sie zum Beispiel von der dänischen Regierung für Kosmetikartikel bei Kindern unter drei Jahren verboten.

Duft- und Farbstoffe

Duft- und Farbstoffe oder Parfum auf synthetischer Basis sind häufiger Auslöser von Allergien, da die Verbindungen – häufig aus Moschus bestehend – aus mehreren hunderten oder gar tausenden Chemikalien zusammengesetzt sind. Bei vielen Menschen führt das zu Kopfschmerzen, Übelkeit, Schwindel oder ähnlichen Symptomen. In diesem Artikel erfährst du noch ein paar mehr Details zur Anwendung und Auswirkung von Duft- und Farbstoffen.

Achte beim Kauf unbedingt auf die Inhaltsstoffe, wir empfehlen ganz klar Bartshampoo frei von Silikonen, Sulfaten, Parabenen und Duft- oder Farbstoffen. Zudem sollte das Bartshampoo nicht auf Mineralölbasis sein. Ohne diese Inhaltsstoffe ist die Chance, dass deine Haut allergisch reagiert oder Hautirritationen aufweist weitaus geringer.

Worauf du beim Kauf achten solltest

Achte beim Kauf in erster Linie auf die Inhaltsstoffe des Bartshampoos. Wir haben in den vorangegangenen Kapiteln bereits erläutert, warum keine Parabene, Silikone oder Duft- bzw. Farbstoffe oder gar Mineralöl im Shampoo enthalten sein sollten.

Auf diese Inhaltsstoffe solltest du dich fokussieren das bei der Wahl deines Shampoos berücksichtigen. Also nicht enthalten sein sollten:

  • Silikone
  • Parabene
  • Duftstoffe
  • Farbstoffe
  • Mineralöl

Oft lohnt es sich, hier den ein oder anderen Euro mehr auszugeben. Doch teuer heißt wie bei vielen Sachen nicht immer auch gesünder.

Vegane Bartshampoos

Mittlerweile gibt es auch einige Hersteller von natürlichen und veganen Bartshampoos. Anbei drei Produkte, die ausschließlich aus natürlichen Inhaltsstoffen bestehen und gemäß den Angaben zu 100% vegan sind.

Beard & Shave – veganes Bartshampoo

Jetzt ansehen

Bartbamm Mentum Bartshampoo

Jetzt ansehen

Mr. Burtons Classic Bartshampoo

Jetzt ansehen

Was kosten Bartshampoos – mehr zum Preis

Die Preisspanne bei den Anbietern von Shampoos für den Bart ist groß. Es gibt Produkte für 5 Euro oder Bartshampoos für 40 €. Achte bei der Preisangabe immer auf den Preis pro 100ml um eine Vergleichbarkeit herstellen zu können.

Gute Bartshampoos mit natürlichen Inhaltsstoffen sind bereits ab circa 10 € pro 100ml zu haben. Der Preis nach oben hin ist offen und hängt von den Inhaltsstoffen und Faktoren wie der Zertifizierung ab. Für Kosmetikartikel gilt zum Beispiel die BIHD-Zertifizierung als ein Maßstab.

Wo kann man Bartshampoo kaufen – dm, Rossmann, Müller und Co?

Bärte, Bartpflege und Bartstile haben sich in den letzten Jahren zum absoluten Trend entwickelt. Der Verkauf von Bartpflege-Artikeln boomt und Hersteller haben genau wie die Drogerieketten dm, Rossmann, Müller und Co hinsichtlich der Auswahl an Artikeln zur Bartpflege stark aufgerüstet.

Die Drogerieketten bieten daher auch einige Bartshampoos von etablierten Herstellern wie Nivea, Brisk oder L’Oreal an. Die Auswahl ist allerdings nicht sehr groß und zum Zeitpunkt unserer letzten Recherche (September 2018) konnten wir kein rein natürliches oder veganes Bartshampoo in den Regalen finden.

Für eine größer Auswahl an natürlichen oder gar veganen Bartshampoos empfehlen wir daher den Gang zum Online-Händler deines Vertrauens. Die Auswahl ist ungemein größer und du findest nicht nur die etablierten, namhaften Hersteller sondern auch kleine, auf Bartpflege spezialisierte Anbieter.

Stiftung Warentest/Öko-Test/Fachzeitschriften: Bartshampoos im Test

In allen unseren Artikeln verweisen wir ja bekannter Maßen immer auf entsprechende Tests und Ergebnisse von Bartpflegeprodukten in renommierten Zeitschriften. Aktuell liegen Stand heute (September 2018) leider noch keinerlei offizielle Tests von Bartshampoo, weder von Stiftung Warentest, noch von Öko-Test oder ähnlich renommierten Instituten vor.

Wir prüfen durchgeführte Tests, News und Erläuterungen dieser Institute regelmäßig und sollte in Zukunft ein Test in dieser Kategorie veröffentlicht werden, ergänzen wir die Informationen entsprechend an dieser Stelle.

5 Barthampoos im Vergleichstest

Titel
Vergleichssieger
Oak Beard Wash
Mr. Burton Classic Bartshampoo
Vegane Empfehlung
Bartmann Mentum Bartshampoo
Blackbeards Premium Bartshampoo
Beard & Shave Bartshampoo
Oak Beard Wash
Bartshampoo Mr. Burton´s classic (200ml) -milde Pflege ohne Silikone mit Arganöl Panthenol und Vitamin E und dem unverwechselbaren Duft, passend zum Bartöl und Beard Balm
Bartmann Mentum Bartshampoo, Gesicht- und Bartpflege, reinigendes Bartshampoo mit Holz- Zitronenduft, Bartpflege-Shampoo made in Germany, 200 ml
Blackbeards Premium Bartseife Minze-Menthol, 200ml
Beard and Shave - Beard Wash/Bartshampoo / Bartseife- 200 ml - Natürliche, vegane und hochwertige Bartpflege - Made in Germany
Rein Natürlich
Vegan
BDIH Zertifiziert
Ohne Silikone etc.
Prime
Rezensionen
Preis
24,95 EUR
19,95 EUR
24,90 EUR
24,95 EUR
19,90 EUR
Vergleichssieger
Titel
Oak Beard Wash
Oak Beard Wash
Rein Natürlich
Vegan
BDIH Zertifiziert
Ohne Silikone etc.
Prime
Rezensionen
Preis
24,95 EUR
Titel
Mr. Burton Classic Bartshampoo
Bartshampoo Mr. Burton´s classic (200ml) -milde Pflege ohne Silikone mit Arganöl Panthenol und Vitamin E und dem unverwechselbaren Duft, passend zum Bartöl und Beard Balm
Rein Natürlich
Vegan
BDIH Zertifiziert
Ohne Silikone etc.
Prime
Rezensionen
Preis
19,95 EUR
Vegane Empfehlung
Titel
Bartmann Mentum Bartshampoo
Bartmann Mentum Bartshampoo, Gesicht- und Bartpflege, reinigendes Bartshampoo mit Holz- Zitronenduft, Bartpflege-Shampoo made in Germany, 200 ml
Rein Natürlich
Vegan
BDIH Zertifiziert
Ohne Silikone etc.
Prime
Rezensionen
Preis
24,90 EUR
Titel
Blackbeards Premium Bartshampoo
Blackbeards Premium Bartseife Minze-Menthol, 200ml
Rein Natürlich
Vegan
BDIH Zertifiziert
Ohne Silikone etc.
Prime
Rezensionen
Preis
24,95 EUR
Titel
Beard & Shave Bartshampoo
Beard and Shave - Beard Wash/Bartshampoo / Bartseife- 200 ml - Natürliche, vegane und hochwertige Bartpflege - Made in Germany
Rein Natürlich
Vegan
BDIH Zertifiziert
Ohne Silikone etc.
Prime
Rezensionen
Preis
19,90 EUR

Häufige Fragen zum Thema Bartshampoo

Ab welcher länge sollte ich Bartshampoo verwenden?

Generell gilt: Je länger der Bart desto eher solltest du auf Bartpflegeprodukte zurückgreifen

Gibt es Alternativen zu Bartshampoo?

Definitiv – Wasser wenn der Verschmutzungsgrad des Bartes sehr gering ist, Bartseife wenn der Verschmutzungsgrad enorm ist und eben Bartshampoo für die regelmäßige Bartpflege

Kann ich Bartshampoo jeden Tag verwenden?

Können ja, sollen nein. Zu häufige Verwendung von Bartshampoo schadet dem Bart und der Haut mehr als dass es ihr nützt. Wir empfehlen die Verwendung von 2-3 Mal pro Woche.